longerich_plakat_small
„Neues aus der Hitler-Forschung“ – Prof. Dr. Peter Longerich
27. Oktober 2016
ringvorlesung_1
Ringvorlesung ab dem 24. Oktober 2016
13. November 2016

Buchvorstellung und Diskussion von und mit Hans Woller

 

Informationen zur Veranstaltung

 
buchvorstellung_hans_woller

Der Lehrstuhl für Romanische Philologie der Universität Bonn, Prof. Dr. Daniela Pirazzini, in Zusammenarbeit mit dem Fachbüro für den Deutsch-­Italienischen Dialog präsentieren:

Buchvorstellung und Diskussion
Mussolini - Der erste Faschist.
Eine Biografie
von und mit Hans Woller

Donnerstag, 24. November 2016, 18 Uhr im Café Unique.
Hauptgebäude Universität Bonn, Am Hof 1, 53113 Bonn.
Der Eintritt ist frei.

Es diskutieren: Dr. Hans Woller (Institut für Zeitgeschichte, München), Dr. Carlo Gentile (Universität zu Köln), Prof. Dr. Tilman Mayer und Prof. Dr. Joachim Scholtyseck (beide Universität Bonn).
Moderation: Dr. Karoline Röhrig (Fachbüro für den Deutsch-Italienischen Dialog).

Der Lehrstuhl für Romanische Philologie der Universität Bonn in Zusammenarbeit mit dem Fachbüro für den Deutsch-Italienischen Dialog präsentieren das – jüngst auch von der Zeitschrift „Damals“ prämierte – Buch des renommierten Historikers Hans Woller, „Mussolini. Der erste Faschist. Eine Biographie“, 2016 erschienen im C.H. Beck Verlag.

„Hans Wollers Biographie öffnet den Blick auf ein in seiner Gewaltsamkeit oft unterschätztes Regime“. Bernhard Schulz, Tagesspiegel, 13. April 2016. „Einer der besten Kenner des italienischen Faschismus unter den deutschen Historikern.“

Rainer Volk, SWR2, 11. Februar 2016.

Im Gespräch mit dem Autor und unseren Podiumsgästen möchten wir Benito Mussolini porträtieren, seine historische Bedeutung kritisch hinterfragen und das breite Thema Faschismus und dessen aktuelle Bezüge diskutieren.

Eine Veranstaltung der Universität Bonn Litterarium & Atelier, in Zusammenarbeit mit den Instituten für Politische Wissenschaft und Soziologie und Geschichtswissenschaften der Universität Bonn und freundlicher Unterstützung des C.H. Beck Verlag.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Karoline Rörig, Fachbüro für den Deutsch-Italienischen Dialog, per Mail an mail@karolineroerig.de oder unter 0179-4558992.